Blog

Wohnstätte für Körperbehinderte erhält Duschhilfen

Dank der Spende der Schaffrath Stiftung über 5.000 Euro hat die Wohnstätte des Zentrums für Körperbehinderte Duschliegen angeschafft, um den Bewohnern das tägliche Duschen zu ermöglichen.

In der Wohnstätte an der Gabelsberger Straße leben zurzeit 14 junge Erwachsene mit Körper- oder Mehrfachbehinderung. „Einige unserer Bewohner sind so stark eingeschränkt, dass sie noch nicht einmal einen Rollstuhl ohne spezielle Sitzhilfe benutzen können. Auch die bisher verwendeten Duschstühle sind ungeeignet“, beschreibt Claudia Herz die Situation. „Das hat sich dank der großzügigen Spende der Schaffrath Stiftung für Soziales geändert, denn wir konnten kurzfristig zwei der teuren medizinischen Duschliegen anschaffen“, berichtet die Leiterin der Wohnstätte anlässlich der Spendenübergabe durch Stiftungsvorstand Renate Schaffrath.

Die Liegen bieten verschiedene Einstellmöglichkeiten und einen sicheren Halt, weil sie rutschfest und gepolstert sind. Mit Hilfe von Duschauflagen wird außerdem das Waschen der Haare erleichtert. „Auf diese Weise kann die Körperpflege in einer entspannten Atmosphäre stattfinden, die den Bedürfnissen der Bewohner gerecht wird“, sagt Herz.

Das Zentrum für Körperbehinderte ist ein Verein, der sich aus einer Elterninitiative gegründet hat. Mehrere betroffene Eltern sind im Vorstand aktiv. So sind auch Eva Fink, stellvertretende Vorstandsvorsitzende, und Schriftführer Jan Hoffhaus ehrenamtlich tätig. Das Zentrum möchte Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderung ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen, indem das Gemeinschaftsleben und die Eigenständigkeit gefördert werden. Pädagogisches Fachpersonal begleitet die Bewohner der Wohnstätte im Alltag.

Neben der Wohnstätte an der Gabelsberger Straße ist der Verein Anbieter und Träger von weiteren Dienstleistungen im sozialen Bereich. Vom Säugling bis zum Erwachsenen bietet das Zentrum verschiedene Möglichkeiten der Begleitung und Förderung von Menschen mit Beeinträchtigungen und deren Angehörigen. Die „Interdisziplinäre Frühförderung“ ist die Frühförderstelle der Stadt Mönchengladbach mit Zweigstelle in Rheydt. Die Erziehungsberatungsstelle, das Montessori Familienzentrum und die Offene Ganztagsschule an der Gemeinschaftsgrundschule Neuwerk sind weitere Förderschwerpunkte im Bereich Kinder.