Blog

Spendenaktion: Ein Transporter für die Lebenshilfe

Die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung in Mönchengladbach erhält für den Transport von Behinderten ein neues Fahrzeug der Marke VW Caddy im Wert von 20.900 Euro. Die drei Spender kommen aus Mönchengladbach: das Gymnasium Odenkirchen, die Stadtsparkasse und die Schaffrath Stiftung für Soziales.

„Das neue Fahrzeug ist für den Transport von geistig Behinderten von unserer Wohnstätte in Wickrath zu den verschiedenen Werkstätten sowie für Fahrten zu Ärzten und Veranstaltungen unerlässlich“, freut sich Robert Jansen über den funkelnagelneuen VW Caddy. Der Vorsitzende der Lebenshilfe bedankt sich zusammen mit seinem Stellvertreter Heinz Rheinländer bei der Übergabe des Siebensitzers herzlich bei den drei Sponsoren. „Eine Investition in dieser Höhe schaffen wir nur mit finanzstarken Sponsoren“, so Jansen.

Dass dazu auch das Gymnasium Odenkirchen gehört, überrascht. Sind doch Schulen eher selbst um Förderer bemüht. „Unsere Schule hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Schüler an soziale Verantwortung und ehrenamtliche Arbeit heranzuführen“, begründet Ludolf Kolsdorf das traditionelle Engagement. Schon seit 1968 veranstaltet die Schule im Wechsel Weihnachtsbasare und Wohltätigkeitswanderungen. „Dies geschieht gemeinsam mit Schülern, Eltern und Lehrern und fördert ungemein den Zusammenhalt“, so der stellvertretende Schulleiter. Der Erlös von 8.800 Euro wurde beim Weihnachtsbasar im letzten Jahr erwirtschaftet und geht an die Lebenshilfe als langjährigen Partner des Gymnasiums. Über die Jahre hat die Schule den stolzen Betrag von 350.000 Euro an die soziale Organisation gespendet. Schüler-Sprecher Tobias Kemper: „Wir sind stolz darauf, als Schüler unseres Gymnasiums Gutes tun zu können.“

„Auch für die Stadtsparkasse ist das soziale Engagement Teil unseres Selbstverständnisses“, sagt Horst Wateler. „Die Sparkassenstiftung für Mönchengladbach trägt 7.100 Euro zur Anschaffung des neuen Fahrzeugs bei“, so der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse. Die Stiftung wurde im Jahr 2000 gegründet mit dem Ziel, Bürger und Vereine in Mönchengladbach zu unterstützen. Seit Gründung der Stiftung wurden rund 100 Projekte mit Zuwendungen von insgesamt fast 1,2 Millionen Euro gefördert.

„Für die Schaffrath Stiftung ist das Soziale ja schon vom Namen her Programm“, bekundet Monika Bartsch. „Unsere Stiftung hat in den zwei Jahren ihres Bestehens bereits über 130.000 Euro an die unterschiedlichsten sozialen Einrichtungen an den Firmenstandorten des Möbelhauses Schaffrath gespendet. Die Lebenshilfe erfüllt die Anforderungen für die Vergabe von Mitteln aufs Beste“, erläutert das Kuratoriumsmitglied. „Da haben wir gerne die beim Fahrzeug noch fehlenden 5.000 Euro draufgelegt.“